www.taunus-m.ch


Direkt zum Seiteninhalt

Taunus Technik: Reifendimensionen

Taunus Technik

Michelin Prospekt der 60er Jahre

Die Angaben und Bezeichnungen zu den Reifendimensionen vor 40 Jahren und heute weichen leider voneinander ab und es fragt sich, welche Reifendimensionen den damaligen Angaben entsprechen. Mit etwas Hintergrundinformationen lassen sich aus den alten Bezeichnungen jedoch die passenden aktuellen Reifendimensionen ermitteln:

Breitenangabe in Zoll
Die Reifenbreite wurde früher in Zoll angegeben. Dieser Wert muss somit mit 25.4mm multipliziert werden um zu der heute gängigen Angabe der Reifenbreite zu gelangen.

Verhältnis Breite / Höhe
Das Verhältnis von Breite zu Höhe war früher nach meinen Recherchen fast immer 88% (und wurde bei der Reifenspezifikation nicht angegeben). Eine guter Taunus-Kollege hat deshalb Messungen an verschiedenen P5-Originalrädern durchgeführt und kam zu dem Ergebnis, dass dort ein Verhältnis zwischen 89 - 97% vorlag. Bei dem Reifentyp 6.40-S13, welcher beim Taunus P5 20m ab Werk montiert wurde, wurde eine Breite von 171mm (statt 162mm beim Typ 6.40-13) und ein Höhe von 153mm gemessen (was ein Verhältnis von ca. 89% ergibt).

Prospekt
Ein Klick auf das seitliche Prospektbild öffnet den Prospekt (3.3 MB) komplett.
Dieser enthält eine Übersicht der Reifendimensionen vom P4 (12m) über den P3 (17m) bis zum P5 (17m, 20m). Ein gezommter Blick lohnt sich auch auf der zweite Seite des Prospekts auf den interessanten "Erfahrungsbrief" einer Hamburger Fahrschule mit den neuen Michelin Reifen.

Beispiel: Taunus P5 ("Grosse Badewanne")

Beispiel: Taunus P5
Die "alte" Breitenangabe 6.40 für den Taunus P5 entspricht 6.40 x 25.4mm = 162.5 mm
Bei einem fixen Breiten/Höhen-Verhältnis von 88% ergibt sich somit eine Flankenhöhe von 143 mm (162.5 x 0.88). Biem P5 20m mit dem Reifentyp 6.40-S13 wurde eine Breite von 171mm und Höhe von 153mm gemessen.

Ein Höhenverhältnis von 88% existiert heute nicht mehr. Die "nächste" Höhendimension ist 80%. Um eine ähnliche Reifenhöhe zu erhalten, muss also ein breiterer Reifen gewählt werden. Bei Verwendung eines Reifens der Dimension 175/80R13 ergibt sich eine Flankenhöhe von 140mm (= 175 x 0.80), was als gute Kompromisslösung in bezug auf einen ähnlichen optischen Eindruck betreffend Breite und Höhe wie im Original (insbesondere für den 20m und 20m TS) betrachtet werden kann.

Die Höhe wirkt sich direkt auf den Umfang des Reifens aus und somit auf die Geschwindigkeitsanzeige. Es sollte deshalb in bezug auf Originalität und heutige Alltagstauglichkeit eher der Kompromiss mit der Reifenbreite eingegangen werden als bei der Flankenhöhe. Beachten Sie hierzu auch die Anmerkung 2 am Ende der Reifendaten-Tabelle. Der Tipp lautet zur Verwendung von 175/80R13 beim P5.

Wahl bei Neubereifung ("Empfehlung")

Taunus P5:
Dem Originalformat des P5 (6.40-13) entspricht betreffend Flankenhöhe am besten der heutige Typ 175/80R13 (=13-Zoll-Felge Original).
Von den Zulassungsstellen wird diese Reifendimension (trotz der grösseren Breite) auch bei einer Oldtimer-Zulassung problemlos akzeptiert. Reifen der Dimension 185/80R13 führen bei einer Oldtimer-Zulassung eventuell zu Diskussionen. Noch breitere Reifen (z.B. 195) finden bei einer Oldtimer-Zulassung meiner Erfahrung nach keine Zustimmung.

Taunus P3:
Beim Originalformat des P3 (5.90-13) ergibt sich rechnerisch eine Breite von ca. 150mm und Flankenhöhe von 131.8mm (= 150 x 0.88).
Als bester Kompromiss zeigt sich hier die heutige Dimension 165/80R13, die ebenfalls eine Flankenhöhe von 132mm (= 165 x 0.80) ergibt. Der Raddurchmesser stimmt hiermit perfekt. Die grössere Breite bringt ohnehin keine gravierenden Nachteile mit sich (ausser einem vielleicht leicht höheren Verbrauch).

Reifendimensionen

Modell-
reihe
Typ "Alter"
Reifentyp
B/H-%
Breite /
Höhe
(alt)
Theoretischer
Umfang
(alt)
Heute
"empfohlene"
Reifengrösse
Breite /
Höhe
(neu)
Theoretischer
Umfang
(neu)
P4 12m 5.60-13 / 88% 142 / 125 1823 155/80R13 155 / 124 1816
P4 12m Turnier 5.90-13 / 88% 150 / 132 1867 165/80R13 165 / 132 1867
P3 17m, 17m TS 5.90-13 / 88% 150 / 132 1867 165/80R13 165 / 132 1867
P3 17m Turnier 5.90-13 / 88%
6.40-13 / 88%
150 / 132
162 / 143
1867
1933
165/80R13
165 / 132
1867
P5 17m 5.90-13 / 88%
6.40-13 / 88%
6.40-13 / 95%
150 / 132
162 / 143
162 / 154
1867
1933
2004
165/80R13
175/80R13
165 / 132
175 / 140
1867
1917
P5 17m Turnier
6.40-13 / 88%
6.40-13 / 95%
162 / 143
162 / 154
1933
2004
175/80R13
175 / 140
1917
P5 20m, 20m TS 6.40-S13 / 89% 171 / 152 1994 175/80R13
185/80R13
175 / 140
185 / 148
1917
1967

Vergleichswert bei Bereifung / Nutzung einer 14"-Felge (statt 13")

165/80R14
175/80R14

165 / 132
175 / 140

1947
1997

Anmerkung 1: Breiten-/Höhenverhältnis ?
Leider ist das frühere effektive Breiten-/Höhenverhältnis mir bis heute nicht 100% klar und ich erhalte immer wieder unterschiedliche
Angaben, Rückmeldungen und Erfahrungswerte zu dieser Thematik. In der Tabelle sind deshalb jeweils verschiedene Varianten berechnet.
Dies hat jedoch wiederum Konsequenzen für die heutige Reifenwahl. In bezug auf die Breite kommt für den P3 und P5 eigentlich nur der
165er- oder 175er-Reifen in Frage. Allerdings ist dann der Durchmesser zu gering. Häufig wird deshalb für diese Reifen eine 14"-
Ausführung und Felge gewählt, wodurch die Breite und Gesamthöhe besser dem Original entspricht.

Anmerkung 2: Spezifikation des dynamischen Rollradius
Gemäss Angabe bei den technischen Daten im P5-Werkstatthandbuch wird von einem dynamischen Rollradius von 304 mm ausgegangen,
was wiederum einem dynamischen Umfang von 1910 mm entspricht. Da das damalige Breiten-/Höhenverhältnis bei den einzelnen
Reifenvarianten nicht eindeutig klar ist, kann der dynamische Umfang als "Vergleichswert" zum theoretischen Umfang einer aktuellen
alternativen Reifendimension herangezogen werden. Bei den theoretischen Reifenumfängen muss noch die Abplattung unter Belastung
berücksichtigt werden um den effektiv wirksamen dynamischen Umfang zu erhalten. Der theoretische Umfang muss deshalb etwas grösser
sein als der dynamische Vergleichswert von 1910mm. Diese Voraussetzung ist bei den aktuellen Reifendimensionen 175/80R13 und
185/80R13 mit theoretischen Umfängen von 1917mm und 1967mm gut erfüllt. Allerdings wirkt die Reifendimension 185/80R13 optisch zu
breit und beansprucht das Lenkgetriebe bei Lenkbewegungen im Stillstand stärker.


Letzte Aktualisierung: 15 Jun 2016

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü